Foto ©Thorben Wengert/PIXELIO

Bei Dellen oder Beulen lohnt es sich meist, eine Reparatur in Betracht zu ziehen, denn spätestens beim Wiederverkauf kommen Beulen den Verkäufer teuer zu stehen. Leider ist eine herkömmliche Reparatur oft genauso teuer.

Für die meisten Beschädigungen dieser Art können wir Ihnen eine Reparaturmethode anbieten, die deutlich effizienter und damit auch erheblich
preisgünstiger ist als eine Standardreparatur.
Informieren Sie sich hier über unser Smart-Repair-Verfahren! >Begriffserklärung<

In der alltäglichen Eile ist ein Parkrempler oder ein kleinerer Unfall im fließenden Verkehr schnell passiert. Wo kurz zuvor noch eine tadellose Lackoberfläche auf glattem Blech glänzte, erinnert nun eine unschöne Delle dauerhaft an diesen ärgerlichen Moment. Ebenso unschön und nicht weniger ärgerlich sind Schäden durch Hagel oder Unwetter.

Der entstandene Schaden mindert aber nicht nur den ästhetischen Wert des Fahrzeuges und das eigene Wohlbefinden, sondern auch den Wiederverkaufswert. Ob eine Reparatur sich lohnt, hängt nicht allein von Alter und Wert des Fahrzeuges ab, sondern auch von den Kosten für die Reparatur. Daher lohnt es sich, bei der verwendeten Reparaturmethode genau hinzusehen.

Herkömmliche Reparatur

Bei der üblichen Reparaturmethode wird die Vertiefung im Blech mit Spachtelmasse verfüllt, so dass eine Neulackierung erfolgen muss. Je nach Produktionsstandort des Fahrzeuges, seinem Baujahr und den Witterungseinflüssen, denen es zwischenzeitlich ausgesetzt war, kann es hierbei zu Farbtonabweichungen kommen, die eine präzise Farbbestimmung und eine individuelle Lackmischung notwendig machen. Der Arbeits- und Materialeinsatz ist hoch. Entsprechend hoch sind auch die Kosten.

Der Aufwand und die Kosten für die Neulackierung erscheinen widersinnig, wenn man bedenkt, dass der Lack bei den meisten Dellen zunächst vollkommen unversehrt ist. Es ist die Reparaturmethode selbst, die durch den Auftrag von Spachtelmasse eine Neulackierung erforderlich macht.

Es geht auch anders: 

Dellen entfernen ohne Lackieren

Nur wenige Werkstätten sind in der Lage, Dellen oder Beulen durch gezielte Rückverformung ohne zusätzlichen Auftrag von Spachtelmasse zu entfernen. Hierbei werden die Verformungen mit Hilfe von Spezialwerkzeug allein durch gezielten, wohldosierten Druck oder Zug vollständig aus dem Blech entfernt.

Diese als Kaltdrücken bezeichnete Methode erfordert besonderes handwerkliches Geschick, bietet aber erhebliche Vorteile:

  • Der Originallack bleibt unversehrt. Eine teure Neulackierung entfällt, und auch Probleme der Farbanpassung stellen sich nicht.
  • Der Material- und Zeitaufwand ist vergleichsweise gering.
  • Der Verzicht auf Spachtelmasse und Neulackierung erhält das Fahrzeug in seinem Originalzustand.
  • Die Umwelt und ihre Ressourcen werden geschont.

Die Kostenersparnis bei dieser Methode beträgt zudem bis zu 70% gegenüber einer herkömmlichen Reparatur. Ob sich eine Delle durch Kaltdrücken entfernen lässt, hängt von Ausdehnung, Tiefe, Form und Lage der Delle ab. Für die meisten Beschädigungen dieser Art ist das Kaltdrücken jedoch das Mittel der Wahl.

Sie möchten wissen, ob diese Reparaturmethode für Ihr Fahrzeug geeignet ist?

Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne!

   
© 2018 Scuderia GmbH