Auch wenn es so scheint als würden die Bußgelder stetig steigen, haben sich die Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße seit drei Jahrzehnten nicht bedeutend erhöht.

Kostete eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit innerorts um 20km/h im Jahr 1977 satte 80 DM, so kostet die gleiche Ordnungswidridgkeit heute 35 EUR. Allerdings hat sich die Zahl der geschwindigkeitsbegrenzten Zonen und die Zahl der Messungen deutlich erhöht.

Damit ist zwar der einzelne Verstoß nicht teurer geworden, aber die Wahrscheinlichkeit geblitzt zu werden hat sich deutlich erhöht.

Wenn es auch Sie wieder einmal erwischt hat, erfahren Sie hier, was es voraussichtlich kostet. Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr.

Zum Rechner

 

   
© 2018 Scuderia GmbH